TSGA - Tauchsportgruppe Ahrensburg e. V.
04.10.2018

ACHTUNG! EXPLOSIV!

Großensee 2018 - Explosiver Fund
Großensee 2018 - Taucher bei der Bergung
Großensee 2018 - Panzerfaust nach der Bergung

73 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges kommt eine hochgefährliche, explosive Hinterlassenschaft wieder an die Oberfläche des Großensees.

Es fing alles ganz unspektakulär mit einem Erkundungstauchgang von drei TSGA-Tauchern (Norbert Studt, Thomas Regorz und Bernd Hirschmann) an. An einem Wochenende im September waren die Drei im Flachwasserbereich des Großensees unterwegs.

Bei mäßiger Sicht “stolperten” sie über einen Gegenstand (Foto), der sofort die Alarmglocken schrillen ließ: Sie hatten während ihrer Bundeswehr-Dienstzeit und in VDST-Weiterbildungen Hinweise auf explosive Gegenstände erhalten.

Mehrere Fotos wurden geschossen und die Internetrecherche ließ die Finder sicherer werden, dass es sich hierbei um eine Panzerfaust handelte.

Professioneller Einsatz war gefragt! Es erfolgten diverse Telefonate mit der Seeaufsicht, dem Bürgermeister und dem Gemeindewehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Großensee. Und schließlich der Anruf bei dem Kampfmittelräumdienst Schleswig-Holstein.

Der Gegenstand auf den Fotos wurde von den dortigen Spezialisten als eine “Panzerfaust 100” sicher identifiziert und eine Bergung besprochen.

Am 02. Oktober war es dann soweit: Die Profis des Kampfmittelräumdienstes rückten am Großensee an. Zwei TSGA-Taucher wiesen sie nach einer Schlauchbootfahrt in die Fundstelle ein.

Nach einer Einsatzzeit von knapp zwei Stunden war die Panzerfaust geborgen und die Umgebung der Fundstelle mit UW-Metallsuchgeräten abgescannt. Das Ergebnis: Ein altes Hufeisen (bringt Glück), aber keine weiteren explosiven Hinterlassenschaften.

Nach der Erklärung durch den Einsatzleiters des Kampfmittelräumdienstes ist der Fund mit etwa 1 kg Sprengstoff auch heute noch hochbrisant. Also: Bei einem ganz normalen Tauchgang können auch Sporttaucher mit gefährlichem Nachlass aus dem 2. Weltkrieg in Berührung kommen. Im Zweifel immer die Hände weg!

Autor: Bernd Hirschmann

Taucher
Apnoe