TSGA - Tauchsportgruppe Ahrensburg e. V.
09.11.2018

Er läuft wieder - der große Kompressor!

Kompressor - Einweisung durch den Gerätewart
Kompressor - Fülldruck 211 Bar

Am 08. November fand eine Einweisung der Füllberechtigten in die neue Messtechnik des “großen Kompressors (L & W 450 E) durch den Gerätewart, Christian Latz, statt.

Anfang August war es zu einem Defekt der Feuchtigkeits-Messsonde im Kompressor gekommen. Die Kontrolle der Feuchtigkeitsmenge, die in die Pressluftflaschen gedrückt wurde, war dadurch nicht mehr möglich. Ein entsprechendes Ersatzteil war nicht mehr zu bekommen.

Eine umfassende Recherche beim Kompressorhersteller ergab, dass ein Feuchtesensor in anderer Bauform oder laut Empfehlung eine Messeinrichtung für Feuchte, Kohlenmonoxyd und Kohlendioxyd lieferbar waren. Der Preisunterschied für beide Systeme war jedoch erheblich.

Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 11. September 2018 wurden vom Gerätewart Vor- und Nachteile aller Gesichtspunkte erläutert. In der Abstimmung entschied die Mehrheit der Anwesenden für die vom Vorstand bevorzugte, teurere, umfangreichere Variante.

Nach der Montage der Systembausteine durch den Gerätewart kamen am 08. November sieben Mitglieder des Vorstandes bzw. aus der Füller-Riege zusammen, um einem ersten Erklärungs-Testlauf durch den Gerätewart beizuwohnen.

Ab sofort können wieder Vereins- sowie Privat-Pressluftflaschen vom großen Kompressor gefüllt werden. Dabei wird die verdichtete Luft automatisch von dem neuen Messsystem auf CO, CO2 und Wassergehalt überprüft. Bei der Überschreitung auch nur eines Sollwertes wird die Füllung automatisch abgebrochen. Für die Zukunft ist damit sichergestellt, dass nur “gute Luft” gemäß DIN-EN 12021 in unsere Pressluftflaschen gedrückt wird.

Autor: Bernd Hirschmann

Taucher
Apnoe